Infektionsschutzkonzept für Gottesdienste im Verantwortungsbereich

des Glory Life Zentrums e.V. unter den Corona-Schutzverordnungen

mit Sitz in 70794 Filderstadt, Emerlandstraße 10

 

Die grundlegenden Regeln gelten für sämtliche Veranstaltungen von Glory Life Zentrum e.V., nicht ausschließlich den Sonntagsgottesdienst und auch nicht ausschließlich für Filderstadt.

Grundlegende Regeln

*Es ist ein grundsätzlicher Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen einzuhalten.

*Im jeweiligen Gottesdienstraum stehen die Stühle in einem Mindestabstand von 1,5m nach links, rechts, vorne und hinten.

*Im gleichen Haushalt lebende Familienmitglieder werden nicht getrennt (d.h. es werden spezielle 2er, 3er und 4 er Stuhlgruppen vorbereitet)

*Wenn mit mehr Gottesdienstbesuchern gerechnet wird als unter den gegebenen Regeln Plätze vorhanden sind, dann wird durch ein Anmeldesystem (Listen oder (kostenlose) Tickets) sichergestellt, dass die Personenzahl entsprechend im Rahmen gehalten werden kann.

*Wenn eine Lokalität nur über 2 Türen verfügt, dann wird eine zum Ausgang und die andere zum Eingang erklärt und das entsprechend ausgeschildert.

*ein gut eingewiesener und zahlenmäßig gut ausgestatteter Ordnungsdienst sorgt für die Einhaltung der Regeln. Seinen Anweisungen Folge zu leisten ist Voraussetzung für die Gottesdienstteilnahme.

*Reinigungskräfte reinigen die Räumlichkeiten ggf. auch während der Gottesdienste. Dabei werden insbesondere Türklinken, Lichtschalter und Handläufe desiniziert.

*Die Räume werden regelmäßig belüftet, sofern sie nicht ohnehin über ein eingebautes dauerhaft laufendes Be- und Entlüftungssystem verfügen.

*Es stehen in ausreichendem Maße Flüssigseifen, Handtuchspender und je nach Gebäude auch Desinfektionsspender zur Verfügung, zu deren regelmäßiger Nutzung ermuntert wird.

*Kollektenbehälter werden ohne die Notwendigkeit von Körperkontakt verwendet.

*Im Gottesdienst verwendete Technik (insbesondere Mikrofone) werden nach Ende des Gottesdienstes sorgfältig desinfiziert

*Beim Abendmahl (ca. 1 X pro Monat) kommen ausschließlich Einzelbecher zur Anwendung. Der Mindestabstand wird jederzeit eingehalten. Das Brot ist in die Deckel der bereits vorher an den Plätzen verteilten Becher eingeschweißt.

*Kindergottesdienste finden unter Beachtung der regional geltenden Auflagen für Kindergärten und Schulen statt. Die dann dort geltenden Hygieneregeln werden übernommen.

*Personen, die sog. „Risikogruppen“ angehören (also Menschen mit Vorerkrankungen oder Hochbetagten) wird nahegelegt, in Eigenverantwortung eine verantwortliche Risikoabwägung vorzunehmen und ggf. unsere Livestream-Angebote zu nutzen.

*Segnungen und Gebete während und nach dem Gottesdienst finden unter geeigneten Hygieneschutzmaßnahmen statt.

*Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden oder die erkennbare Erkältungssymptome haben (auch leichtes Fieber, Husten, Schnupfen etc.) bleiben zuhause und nutzen unsere Livestream-Angebote.

*Ein weiteres zentrales Anliegen ist die Seelsorge an Kranken und Sterbenden. Unter Wahrung der Abstandsregelung und weiterer Hygienemaßnahmen (Desinfektion, Mundschutz) sowie der Regelungen vor Ort in Krankenhäusern, Pflegestationen, Hospizen, Gefängnissen usw. wird dieser Dienst (auch in Privathäusern) durchgeführt.

*Trauergottesdienste in der Friedhofskapelle oder am offenen Grab finden unter Wahrung der Abstandsregelung (kein direkter Körperkontakt) und weiterer Hygienemaßnahmen sowie der Regelungen der Friedhöfe vor Ort statt. Trauergottesdienste und Trauerfeiern in Gemeindehäusern unterliegen den Maßnahmen des Schutzkonzeptes für die jeweiligen Räumlichkeiten.

*Das Tragen von Schutzmasken wird gemäß den jeweils gültigen Verordnungen der Landesregierungen gehandhabt. Beim Singen wird in jedem Fall, wenn möglich, das Tragen einer Mund- und Nasen Schutzmaske dringend empfohlen. Die Ordner werden in Ausübung ihres Dienstes Schutzmasken tragen. 

Für Gottesdienste in unserem Glory Life Zentrum in Filderstadt (Hauptzentrum der Glory Life Bewegung) gelten folgende spezifischen Grundlagen und Regeln:

Unser Gottesdienstraum hat eine Gesamt-Fläche von 650 qm (bei Öffnen aller mobilen Trennwände und incl. Empore).

Daraus ergibt sich – bei einem Abstand von 1,5 m in alle Richtungen (und unter Berücksichtigung von Ehepaaren und Familien, die ja jeweils für sich ohne Abstand zusammensitzen können)– die mögliche Zahl von ca. 200 Gottesdienstbesuchern pro Gottesdienst.

Das Gebäude hat 7 Eingangstüren, die auf allen 4 Seiten des Gebäudes verteilt sind. Durch diese Türen, die mit Hilfe von Ordnern genutzt werden können, kommt man in den Gottesdienstbereich.

So ist gewährleistet, dass man sich auch beim Herein- und Herausgehen nicht zu nahe kommt. 

-----------------------------------------------------------------------------

Folgendes Vorgehen bzgl. Platzkarten gilt nur für Sonntagsgottesdienste (wegen des zu erwartenden größeren Besucherandrangs):

Vor Gottesdienstbeginn (ab 9:15 Uhr) steht jeweils ein Ordner an einem runden Tisch mit Sicherheitsabstand an dem entsprechenden Eingang und übergibt dem Gottesdienstbesucher seine Platzkarte gemäß „Kategorisierung“.

Die Gottesdienstbesucher werden dabei in vier „Kategorien“ aufgeteilt: Einzelpersonen (weiße Platzkarten), Ehepaare (blaue Platzkarten), Familien mit drei Personen (gelbe Platzkarten) und Familien mit vier Personen (grüne Platzkarten). Dies ermöglicht, dass Ehepaare und Familien gemeinsam im Gottesdienstraum sitzen können (da sie ja den Sicherheitsabstand untereinander nicht einzuhalten brauchen).

Jeder Besucher erhält am Eingang ein Kärtchen (DIN A 7)=Platzkarte in der für ihn zutreffenden Farbe. Die Kärtchen werden vor jedem Gottesdienst mit dem aktuellen Gottesdienst-Datum neu ausgedruckt.

Auf dem Kärtchen steht:

- das Gottesdienst-Datum

- der Bereich in dem sich die Gottesdienst-Besucher während des Gottesdienstes aufhalten

- die Nummer des Stuhls/der Stühle auf dem die Gottesdienst-Besucher in dem zugeteilten Bereich sitzen

Bei Familien mit mehr als 4 Personen werden zwei bzw. drei Platzkarten ausgegeben. Beispiel: Familie mit 7 Personen erhält zwei Platzkarten; eine Platzkarte deckt vier Stühle ab, die andere drei Stühle.

Die Besucher kommen über die verschiedenen Eingänge ins Zentrum; vor jedem Eingang sind auf dem Boden Abstandsmarkierungen angebracht.

Die Gänge zwischen den Stühlen im Gottesdienstsaal werden jeweils nur als „Einbahnstraßen“ genutzt.

In jedem Bereich stehen gemischte Einzel-, Zweier-, Dreier- und Vierer-Plätze mit dem notwendigen Sicherheits- Abstand von 1,5 m in alle Richtungen.

An den Stühlen sind laminierte Platzkarten mit Kabelbindern angebracht, auf denen der Bereich sowie die Stuhlnummer stehen. Die laminierten Platzkarten werden beim Putzen desinfiziert.

Für jeden Bereich ist jeweils ein Ordner zuständig.

Die Ordner sind nach dem Gottesdienst dafür verantwortlich, dass die Besucher die Räume gemäß den Richtlinien verlassen.

-------------------------------------------------------------

Weitere generelle Maßnahmen in Filderstadt:

Welcome-Tisch und Büchertisch erhalten einen Spuckschutz.

Stillende Mütter können alleine im Mutter-Kind-Raum ihr Kind stillen.

Der Kinderdienst wird analog zu den aktuellen Richtlinien für Kitas Zug um Zug wieder angeboten. 

Das Café wird gemäß den jeweils aktuell gültigen Richtlinien für die Gastronomie betrieben.

Toiletten:

Im Gebäude befinden sich 5 separate Toilettenanlagen die alle während des Gottesdienstes geöffnet sind. Es stehen insgesamt 13 Toilettenkabinen für Frauen, 7 Urinale (Sicherheitsabstand eingerechnet) und 5 Toilettenkabinen für Männer sowie 1 Behindertentoilette zur Verfügung.

Ein Ordner lenkt im Treppenhaus die Gottesdienstbesucher zu den freien Toiletten. 

Im Haus sind 5 Desinfektionsstationen an leicht zugänglichem Ort aufgestellt.

Hygiene:

Unsere im Haus wohnende Hausmeisterin, die staatlich geprüfter Hauswart mit zertifizierten Infektionsschutz-Kenntnissen ist, ist unsere offizielle Infektionsschutzbeauftragte und überwacht die Maßnahmen.

Reinigung des Gebäudes:

Gemäß unserem von unserer Hausmeisterin erstellten detaillierten Hygieneplan.

Wir gehen davon aus, dass wir mit diesem Konzept eine verantwortliche Balance zwischen den Erfordernissen des Infektionsschutzes und dem dringenden Bedürfnis unserer Zugehörigen und Freunde nach der Feier gemeinschaftlicher Gottesdienste gefunden haben. 

 
 
 

 

Aktueller Stand Dezember 2018: Fertigstellung Rohbau steht bevor!

Liebe Freunde und Geschwister,

Seid alle mächtig gesegnet mit der Fülle der Herrlichkeit des Herrn!

Wir sind absolut begeistert und unendlich dankbar für all’ das Wunderbare, das Gott tut: Die Lahmen gehen, die Tauben hören, die Blinden sehen, sogar Tote werden auferweckt, Gebundene werden geheilt und befreit, und die herrliche Botschaft des Evangeliums wird den verlorenen Seelen verkündet!

Genau dafür hat Gott uns als Christen berufen und genau das geschieht am laufenden Band in unserer Mitte - wir erleben eine wirklich gewaltige geistliche Dynamik bei Glory Life - danke Jesus!

Wie viele von Euch sicher schon wissen, hat Gott uns schon vor einigen Jahren auf’s Herz gelegt, ein strategisches Schulungs-, Gemeinde-, Evangelisations- und Konferenzzentrum für diese aktuelle Bewegung der Herrlichkeit Gottes in der Nähe des Stuttgarter Flughafens zu errichten- um von hier aus tausende von Söhnen der Herrlichkeit hervorzubringen und zuzurüsten (und es hat bereits begonnen - in unseren viel zu kleinen, gemieteten Räumen in der Karl-Benz-Strasse- mit der Glory Life Schule mit mehreren hundert Teilnehmern wie auch mit zahllosen Konferenzen, Herrlichkeits- und Wundergottesdiensten, Missionseinsätzen, Gemeindegründung usw.). 

Dieses neue Zentrum nun soll ein für alle sichtbarer und erreichbarer, dauerhafter Wohnort für die „größere Herrlichkeit“ sein, und damit dazu beitragen, dass sich Haggai 2:6-9 und Habakkuk 2:14 für den deutschsprachigen Raum, Europa und die ganze Welt zu erfüllen beginnt!  

Gott hat uns nach einem langen Weg 2016 in Seiner Gnade zum richtigen Grundstück geführt und auch alle finanziellen und genehmigungsrechtlichen Hindernisse zum Erwerb beiseite geräumt. Er hat uns mit einem christlichen Bauunternehmen gesegnet und über allen Planungen gewacht. Und nun wird seit Sommer diesen Jahres gebaut - und noch vor Weihnachten soll Richtfest sein!

Es ist ein reines Wunder Gottes, dass wir bis zum heutigen Tag die enormen Kosten eines solchen Projektes fast ohne Aufnahme von Krediten schultern konnten- fast 50 % sind bereits bezahlt- danke, Herr!

Mit der Fertigstellung des Rohbaus kommen wir nun jedoch in die entscheidende Phase der Finanzierung, für die wir um Euer besonderes Gebet bitten: Die Wahrheit ist, offen gesprochen, dass unsere Konten momentan aufgrund der bereits geleisteten Zahlungen nahezu leer sind, und dennoch stehen bis zum Jahreswechsel noch weitere ca. 750 tausend Euro an Rechnungen zur Begleichung an

Mithilfe Eurer treuen Gebete und all’ derer, die sich im Geben von Gott gebrauchen lassen, glauben wir jedoch, dass wir diese Hürde meistern werden, und den Bau im kommenden Sommer ohne andere wichtige Projekte behindernde Schulden vollenden werden können!

Niemand soll sich unter irgendeinem Druck fühlen zu geben, und schon gar nicht, wenn Du bereits in dieses Projekt hinein investiert hast - tausend Dank dafür, wir segnen Dich mit einer 100fachen Ernte!

Aber wenn jeder, der diese Mail zu lesen bekommt, einfach den Heiligen Geist fragt, ob, mit wieviel und in welcher Form (auch zinslose Darlehen sind willkommen!) er sich noch an diesem für die Ausbreitung der Herrlichkeit und Erweckung in Europa so wichtigen Projekt beteiligen soll, dann glauben wir dem Herrn, dass wir in allem, was dieses „ Zentrum der größeren Herrlichkeit“ betrifft, allezeit alle Genüge haben werden, und auch jederzeit noch überreich sein werden, wiederum in andere Ernte- und Herrlichkeits- Projekte weltweit zu investieren (siehe 2.Kor 9:8).

Wir glauben IHM, dass Er dieses Wunder Seiner göttlichen Versorgung tut!

Und über jedem Einzelnen, der mit liebendem Herzen mit uns gemeinsam betet und gegebenenfalls gibt, setzen wir schon jetzt die Fülle des Segens und der Liebe Gottes in allen Bereichen seines Lebens frei!

Von ganzem Herzen dir vielen Dank für’s Lesen, wir lieben Dich - 

Für Seine Herrlichkeit

Dein Georg und Irina Karl & das ganze Glory Life Team

Alle Spenden für dieses Projekt sind selbstverständlich steuerlich absetzbar und können auf folgendes gemeinnützige Konto überwiesen werden:
Glory Life Zentrum e.V., Commerzbank Reutlingen, IBAN: DE40640400330424677300, BIC: COBADEFFXXX mit dem Stichwort/Verwendungszweck: "Herrlichkeits- Zentrum". 

Oder einfach hier klicken: www.glorylife.de/spenden 

Gott hat einen gewaltigen Segensplan für Deutschland und Europa- gerade mitten in Zeiten äußerer Erschütterungen baut Er Sein Reich in Kraft!  Und wir hören Seinen Ruf, jetzt zu handeln:

"Richtet euer Herz auf Eure Wege! Steigt hinauf ins Gebirge und bringt Holz herbei und baut das Haus! Dann werde ich Gefallen daran haben und mich verherrlichen, spricht der Herr." (Haggai 1:8)

 
Weiter Infos unter Tel: 0711 - 90770910, Fax 0711 - 90770911

 

 

 

Hi, dieses Jahr möchten wir uns der TeenStreet anschließen, um dort gemeinsam mit vielen anderen Jugendlichen Gott zu erleben!

 

Du bist 13-17 Jahre alt? Möchtest du Gott näher kennenlernen? Jesus mit Jugendlichen aus ganz Europa feiern? Dann sei mit dabei!

Samstag, 28. Juli - Samstag, 4. August 2018

Oldenburg

 

Die TeenStreet 2018 findet unter dem Motto "Closer" statt - dem Königreich Gottes näher (englisch: closer) kommen, so wie Jesus es seinen Jüngern in Matthäus 6,10 gelehrt hat zu beten: "...Dein Reich komme..." 

Banner Teenstreet 2018

 
Veranstalter der TeenStreet ist Operation Mobilisation - OM Deutschland
 
 
 
Wir planen eine gemeinsame Anreise als Glory Life-Gruppe mit Bus oder Bahn und auch auf dem Camp werden eure Kleingruppenleiter Mitarbeiter von Glory Life sein. Deshalb möchten wir euch bitten, euch folgendermaßen anzumelden:
 
1. Anmeldung direkt auf der Website von TeenStreet
 
2. gleichzeitige Anmeldung bei uns per Anmeldeformular (Download)
- dieses könnt ihr persönlich bei Luitraud abgeben, oder ihr sendet es ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail
 
 
 
 
 
 

Legal Disclosure

Information in accordance with section 5 TMG

Glory Harvest International e.V.
Emerlandstraße 10
70794 Filderstadt
Germany

 

Representant:

1.Chairman: Georg Karl

 

Contact

Tel:  +49 7158 17 581 0
Fax: +49 7158 17 581 99
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Internetadresse: http://www.gloryharvest-international.org

 

Register entry

Entry in Vereinsregister
Register Number: VR 1506
Register Court: Nürtingen

 

Indication of source for images and graphics

istockphoto.com / © franckreporter

 

 

Disclaimer

Limitation of liability for internal content

The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of our knowledge. However, we cannot assume any liability for the up-to-dateness, completeness or accuracy of any of the pages.

Pursuant to section 7, para. 1 of the TMG (Telemediengesetz – Tele Media Act by German law), we as service providers are liable for our own content on these pages in accordance with general laws. However, pursuant to sections 8 to 10 of the TMG, we as service providers are not under obligation to monitor external information provided or stored on our website. Once we have become aware of a specific infringement of the law, we will immediately remove the content in question. Any liability concerning this matter can only be assumed from the point in time at which the infringement becomes known to us.

Limitation of liability for external links

Our website contains links to the websites of third parties (“external links”). As the content of these websites is not under our control, we cannot assume any liability for such external content. In all cases, the provider of information of the linked websites is liable for the content and accuracy of the information provided. At the point in time when the links were placed, no infringements of the law were recognisable to us. As soon as an infringement of the law becomes known to us, we will immediately remove the link in question.

Copyright

The content and works published on this website are governed by the copyright laws of Germany. Any duplication, processing, distribution or any form of utilisation beyond the scope of copyright law shall require the prior written consent of the author or authors in question. Individual reproductions of a work are allowed only for private use, so must not serve either directly or indirectly for earnings. As far as the content is not created by the website operator, the copyrights of third parties are sonsiderated. In particular, third party content is marked as such. Should you nevertheless become aware of copyright infringement, we ask for a hint. Upon notification of violations, we will remove such content immediately.