Persönliche Wunderberichte

Totenauferweckung im Urlaub

Lieber Georg,

wie bereits versprochen, möchte ich dir von dem wohl erstaunlichsten Wunder in meiner Glaubenszeit berichten. Vom 29.08. bis 09.09.2018 war ich mit meinen Kindern in einem Hotel in Tunesien.

Ich kam dort mit vielen Angestellten ins Gespräch, unter anderem mit einem Mann Abdul, der mir am Samstag vor unserer Abreise von starken Schmerzen am linken Arm und im Herzen erzählte. Dies hatte er seit einem Schock, weil seine Frau ihm 80.000 Dinare ohne sein Wissen abgehoben und entwendet hatte, wofür er 5 Jahre gearbeitet hatte.

Vorsichtig erzählte ich diesem muslimischen Mann, dass Jesus ihn liebt und ich schon viele Heilungswunder erlebt habe durch Gebet. Er ließ für sich beten und sagte, dass er den muslimischen Glauben nicht praktiziere.

Am nächsten Tag, letzten Sonntag (9.9.18), unserem Abreisetag, an dem ihr fast zeitgleich in der Gemeinde für Totenauferweckung gebetet habt, geschah folgendes mit diesem Mann in Afrika: Ich vermisste ihn im Hotel, als wir nach 12:00 Uhr das Zimmer mit unserem Gepäck verließen und uns von ihm verabschieden wollten. Plötzlich kam sein engster Kollege zu mir und zeigte mir im Handy ein Bild von Abdul, wie er ihn sterbend und leblos in einem Krankenhausbett fotografiert hatte. Er selbst brachte ihn wegen zu starker Herzbeschwerden dort hin.

Der Heilige Geist zeigte mir gegen 13:45 Uhr ganz klar, wie ernst die Lage ist und dass ich für ihn einstehen solle im Gebet, es geht um Leben und Tod! Daraufhin sagte ich meinen Kindern Bescheid, ging in den Garten des Hotels und sprach zuerst in Sprachen, dann in Vollmacht und Liebe in die Situation. Ich trat für ihn in den Riss und flehte Gott an , dass wenn es erforderlich wäre, er lieber mich als diesen wunderbaren, unerretteten Menschen zu sich holen möge. Ich war gelassen aber übernommen, mir liefen Tränen herunter und es fühlte sich stark an, obwohl ich mir selbst ganz nebensächlich vorkam, einfach nur hingegeben für das Leben dieses 43 jährigen wunderbaren Vaters von 2 Töchtern (8+10 Jahre). Ich hatte unendliche Liebe für ihn und wusste, dass er verloren wäre, wenn er jetzt sterben würde. Ich proklamierte über ihn: Er wird nicht sterben und die Werke des Herrn verkünden.

 

Nach ca. 1,5h sagte sein Kollege in der Hotelhalle, dass der Abdul sich ausruht in der Massageabteilung des Hotels! Leider konnte ich mich nicht mehr persönlich von ihm verabschieden und konnte auch überhaupt nicht fassen, dass er wieder da war. Gegen 15 Uhr reisten wir ab. Über WhatsApp schrieb er mir jedoch am nächsten Tag folgendes:

„Ich wollte nicht, dass du dir Sorgen machst. Ich hatte Herzprobleme. Ich war tot und nach 5 Minuten wachte ich wieder auf. Dann sagte ich gleich zum Arzt, ich möchte meine Kinder sehen und sie brachten meine Töchter – ich sah sie nach vielen Wochen zum ersten Mal wieder.“

Halleluja, alle Ehre sei Jesus!! 2 Wunder in einem.  Und das dritte passierte gestern. Es kamen wieder Schmerzen am Herzen. Er sprach allein zu Jesus und die Schmerzen waren weg!

Er gibt Jesus alle Ehre, sagt er liebt Jesus und dass Jesus jetzt sein Leben ist.

Nicht mehr wir leben, Christus lebt uns.

A.N.

Wunderbericht senden

Vorname(*)
Ungültige Eingabe

Name(*)
Please let us know your name.

Email-Adresse(*)
Please let us know your email address.

Wunderbericht(*)
Please let us know your message.

Sicherheitscode(*)
Sicherheitscode
neuen Code generierenUngültige Eingabe